Gesellschaft für kommunale Baulanderschließung

Grunderwerb
Viele Kommunen nutzen gerne auch die Möglichkeit, den Grunderwerb bei der Entwicklung eines Baugebiets außerhalb ihres Haushalts zu finanzieren.

Auf Wunsch der Kommune kann die GkB auch selbst Grundstücke erwerben und die Erschließungskosten für diese Grundstücke tragen.

In dem Fall verpflichtet sich die GkB die erschlossenen Baugrundstücke nach Vorgaben der Kommune zu veräußern. Die GkB erhält für ihre Leistungen ein im Vorfeld festgelegtes Honorar.